Telefon: (0 36 32) 61 10

Telefax: (0 36 32) 61 11 60

Geschäftszeiten:
Montag - Donnerstag:
6:45 - 15:45 Uhr
Freitag 6:45 -12:00 Uhr

E-Mail: taz-helbe-wipper@t-online.de
Postanschrift:
Trinkwasser- und Abwasserzweckverband Helbe-Wipper
Alexander Puschkin Promenade 27
99706 Sondershausen
Kontaktformular

Unser Servicebereich für Sie

FAQ

Fragen und Antworten

Hier erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Beitragsrecht

Was sind Beiträge?

Wann entsteht für ein Grundstück die Beitragspflicht?

Wann wird der Beitrag fällig?

Kann der Beitrag auch in Raten gezahlt werden?

Wo bekomme ich Auskunft, ob und wie viel Beitrag für mein Grundstück erhoben wird?

Wasser 

Was passiert, wenn der Ableser kommt und ich nicht zu Hause bin?

Wie kann ich einen Trinkwasseranschluss beantragen?

Wie werde ich über Preisänderungen informiert?

An wen kann ich mich wenden, wenn eine Störung in der Wasserversorgung vorliegt?

Über welchen Zeitraum können die Einwohner von Sondershausen mit Wasser versorgt werden, wenn eine totale Versorgungsunterbrechung besteht?

Abwasser 

Muss ich mein Regenwasser vom Grundstück in den Kanal einleiten?

Bekomme ich fachliche oder technische Unterstützung bei Umbauarbeiten an der Abwasseranlage auf meinem Grundstück?

Können die Kläranlagen des TAZ besichtigt werden?

Wie kann ich einen Abwasseranschluss beantragen?

Kleinkläranlagen 

Sind überhaupt Gewässerbelastungen aus Kleinkläranlagen vorhanden?

Warum wird jetzt das Thema „Kleinkläranlagen“ in einer Novelle des Thüringer Wassergesetzes behandelt?

Werden nun vorwiegend Kleinkläranlagen errichtet?

Muss ich meine Kleinkläranlage sanieren?

Wenn das Gewässer schon „in Ordnung“ ist, müssen dann trotzdem Kleinkläranlagen wie auch öffentliche Abwasseranlagen saniert werden?

Kann ich jetzt selbst entscheiden, ob ich mich an eine kommunale Kläranlage anschließen lasse oder eine eigene Kleinkläranlage errichte bzw. die vorhandene dauerhaft weiterbetreibe?

Wie wird der Bürger über die Abwasserbeseitigungskonzepte informiert?

Was ist für mich kostengünstiger, der Anschluss an die öffentliche Abwasserentsorgung oder die Errichtung oder Sanierung einer Kleinkläranlage?

Kann sich der Verband aus der Verantwortung für die Entsorgung meines Grundstückes stehlen?

Welche Verantwortung trage ich als Besitzer einer Kleinkläranlage?

Wird die Sanierung oder der Ersatzneubau von Kleinkläranlagen unterstützt?

Müssen Kleinkläranlagen eine Zulassung haben?

Warum sind Wartungsverträge für vollbiologische Kleinkläranlagen erforderlich?

Was muss ich beachten, wenn ich eine vorhandene Kleinkläranlage ersetzen möchte?

Wie sicher ist meine Investition in eine neue Kleinkläranlage?

Wer ist für die Entsorgung des Fäkalschlamms aus Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben verantwortlich?

Kann ich das in einer modernen Kleinkläranlage behandelte Abwasser auch auf meinem eigenen Grundstück versickern und nicht wie bisher in den öffentlichen Kanal einleiten?

Muss meine Kleinkläranlage jedes Jahr entsorgt werden?

Muss ich meine Kleinkläranlage außer Betrieb nehmen, wenn mein Grundstück an die öffentliche Kläranlage angeschlossen wurde?

TSM-Bestätigung